Es ist Dienstag, der 7. Januar 2014. Der Magen knurrt. Gähnende Leere. Doch dann: Ding Dong. Ist das wieder irgendein Amazon-Paket? Weihnachtsgeschenke die wir eigentlich verschicken wollten, die aber bisher nicht angekommen sind? Nein. Herrje. Ganz vergessen. Heute kommt die erste Veggie-Box von HelloFresh.de. Gutes Gefühl in der Magengegend. Das erste große Plus: Alle Zutaten kommen per Post. Und dann auch noch das – der Karton ist ansehnlich gestaltet:

HelloFresh.de-Veggie-BoxNun. Das Paket wird bis zur Wohnungstür geliefert. Was da wohl alles drin ist? Wie sehen die Zutaten aus? Gute Qualität? Oder Standard? Oder schlecht? Welche Gerichte bekommen wir? Ganz wichtig: Die Rezepte kann man ein paar Tage vor der Lieferung schon einsehen. Man weiß also, was am Dienstag in der Post ist. Wir haben uns übrigens für die Box mit drei Mahlzeiten entschieden. Falls es nicht schmeckt, kann man immernoch vier Tage die Woche FLEISCH futtern 🙂

Nun denn. Dann legen wir mal los. Das schwarze Packband durchschneiden. Nochmal kurz den Karton ansehen, und auf gehts! Und es riecht schon fantastisch!

Hier kommt der Inhalt: HelloFresh.de-Veggie-Box-2Insgesamt ist der Karton sehr gut aufgeteilt. Es sind drei unterschiedliche Fächer vorhanden und die Lebensmittel sind sorgfältig einsortiert. Das passt also schonmal. Auf den ersten Blick ist alles noch in Ordnung und der Transport scheint nicht geschadet zu haben. Mir fällt sofort auf: Das Basilikum zum Beispiel ist in kleine Mengen unterteilt worden, damit man bei der Zubereitung der Speisen nicht erst noch Mengen halbieren muss etc. Es gibt also direkt mal den zweiten Pluspunkt. Insgesamt siehts also sehr gut aus und jetzt können wir uns doch mal um das mitgelieferte Zubehör kümmern. Und mit Zubehör meine ich natürlich auch die Rezepte. HelloFresh.de-Veggie-Box-3Auf der Vorderseite ist das Rezept ausführlich bebildert worden und alle Lebensmittel abgebildet, die es zum Menü zusammenzubringen gilt. Sehr schön gemacht und das sieht auf jeden Fall lecker aus. Und so langsam kommt immer mehr das Gefühl auf: Ok, könnte lecker werden. Dann aber DAS. Ohje. Wer hat sich denn das einfallen lassen? Werbung beim Essen?? Igitt. HelloFresh.de-Veggie-Box-4🙂

Nur weil ich die Veggie-Box von HelloFresh.de bestellt habe, soll ich auch gleich noch bei mymuesli.com, pinkbox.de und waschbaer.de bestellen. Ne. Lass ma. Aktuell keinen Bedarf. Lediglich Hunger. Obwohl. So’n lecker Müsli. Als Nachtisch. Hmm. Ich lege den Gutschein mal beiseite. Ach. Von wegen. Weg damit – wie immer. Kleinreißen, Mülleimer auf und schüss. Der nächste Gutschein kommt bestimmt – spätestens nächsten Dienstag, wenn die neue Box auf den Tisch kommt 🙂 Jetzt noch schnell den Inhalt überprüfen. Alles da. Alle Lebensmittel und drei schöne Rezepte. Diesmal:

-> Indisches Kartoffel-Curry
-> Gnocchi in feiner Mascarpone-Tomatensoße
-> Lauwarmer Brotsalat

HelloFresh.de-Veggie-Box-5 Auch die Rückseite der Menü-Karten kann sich sehen lassen. Gut lesbar, sauber strukturiert. Man benötigt immer noch ein paar Dinge wie Öl, Salz, Pfeffer etc. separat, aber das wird doch auch in der allerletzten Garküche noch zu finden sein. Aktuelle Gefühlslage: Ok, das wird doch wohl hinhauen und lecker sein!? Steht noch nicht fest, aber der vorgeschobene Minuspunkt durch die Werbung ist schon wieder ganz weit weg. Wird quasi nicht gezählt. Wenn man einen genaueren Blick in die einzelnen Fächer der Box wirft,HelloFresh.de-Veggie-Box-8 wird der Hunger immer größer. Die Zwiebel glänzt im abendlichen Küchenlicht, dann Kartoffeln, diverse Dosentomaten, die sauber abgepackten Pistazien, der sehr gut erhaltene Rosmarinzweig, Knoblauch, Ingwer und selbst das Garam-Masala ist auf 2g abgemessen und luftdicht verpackt. So muss datt sein. 1A sage ich mal. Obwohl ich vorher so garkeine Vorstellung hatte, wie so eine Box wohl innerlich und äußerlich aussehen sollte/könnte/müsste ist der Eindruck bisher sehr positiv. Riecht gut, sieht gut aus. Und obendrein gibts noch ein kleines Booklet mit weiteren Infos. Sehr kurz gehalten, aber einen Roman braucht an dieser Stelle auch niemand.

Es ist also alles da. Die Mengen (bis aufs Knobi) für jedes Gericht separat abgepackt und der gesamte Inhalt in einem sehr guten Zustand. Es funktioniert. HelloFresh.de-Veggie-Box-9

Und weil auch noch alle Mitarbeiter auf JEDEM Karton handschriftlich unterschreiben 😉 ist das Erlebnis HelloFresh.de-Veggie-Box bis hierher extrem gut gelungen. Warten wir mal ab, wie es bei der Zubereitung läuft. Die Messer sind gewetzt!

Hellofresh.de – es geht los mit der Veggie-Box
Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.