So, es ist soweit und die Website von daffy boards ist seit knapp zwei Monaten am Start. Fazit: Läuft! Insgesamt schon über 200 Fans bei Facebook die sich für daffy boards begeistern – absolut gut! Was steckt denn eigentlich hinter den daffy boards. Ganz einfach. Hier mein aktueller Board-Favorit:

daffy boards
daffy boards

Die Idee zu daffy boards ist vor knapp vier Jahren in Ennest entstanden. Wir haben uns gedacht: Ach, lass uns doch mal ein paar Balance Boards selber bauen! Gesagt getan. Daffy hat ja ne Werkstatt um die Ecke und da haben wir angefangen die ersten vier Vorläufer der heutigen daffy boards zu bauen. Hat echt gut geklappt und die Dinger leben heute noch.

Der Vorteil an daffy boards ist einfach, dass sie auf der einen Seite ein unverwechselbares Design haben und man sogar in die Gestaltung mit eingreifen kann.

Doch für wen sind daffy boards geeignet und was kann man damit alles anstellen? Es gibt ziemlich viele Zielgruppen für ein daffy board. Von Surfern, Skatern über Schüler und Personal Trainer bis hin zu sportbegeisterten Privatpersonen. Mit einem Balance Board kann man den ganzen Körper trainieren und vor allem auch den Gleichgewichtssinn schulen. Das hilft natürlich nicht nur beim skaten oder surfen – sondern auch im Alltag und man geht gestärkt aus dem spielerischen Training mit daffy boards hervor. Doch nicht nur das: Auf den Boards sind auch diverse Tricks und Sprünge möglich. Die Teamrider zeigen Euch wie es geht!

Übrigens: Bald ist auch der Shop fertig und ab dann können die Boards auch online bestellt werden.

daffy boards
Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.